Arbeiten mit Behinderung

Arbeit steht für Anerkennung und Zugehörigkeit. Sie ist Mittel zum Zweck und hilft, soziale Kontakte aufzubauen. Arbeit stärkt die eigenen Fähigkeiten eines jeden Menschen.
Werkstätten helfen, Menschen zu integrieren, die (noch) nicht in der Lage sind eine Berufsausbildung zu absolvieren oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig zu sein. Diese Menschen fördern wir, die Oberlin Werkstätten: Mitmenschen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf unsere Hilfe angewiesen sind. Wir bieten rund vierhundert Menschen Arbeit und damit einen wichtigen Bezugspunkt in ihrem Leben.
Eine Besonderheit unserer Werkstätten ist die Vielzahl an Arbeitsmöglichkeiten. Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung , mit psychischen Beeinträchtigungen, mit Hör- und Sehbehinderungen wie auch Menschen mit Autismus finden hier eine geeignete Tätigkeit.

Bitte informieren Sie sich direkt bei uns vor Ort über Ihre Möglichkeiten oder kontaktieren Sie unseren Sozialdienst.